Immobilie im Ausland – was ist bei der Finanzierung zu beachten?

Immobilie im Ausland - was ist bei der Finanzierung zu beachten?


München, 25.03.2017

Aufgrund unserer langjährigen Expertise bei der Finanzierung deutscher Immobilien kommen Kunden oftmals mit Fragen zum Kauf und der Finanzierung Ihrer Traum-Immobilie im europäischen Ausland (z.B. Italien, Spanien, Österreich) auf uns zu. Obwohl die Kaufüberlegung selbst oft impulsiv  und emotional abläuft, sollte der Kauf einer ausländischen (Ferien-)Immobilie eine mittel- bis  langfristige Entscheidung sein, die insbesondere bei teilvermieteten Objekten nicht von kurzfristigen Rendite-Überlegungen getrieben sein sollte. Fehlende Marktkenntnis, rechtliche Besonderheiten  und mögliche politische und wirtschaftliche Veränderungen können Risiken und Wertschwankungen mit sich bringen, die es zu bedenken gilt. Die meisten deutschen Kreditinstitute finanzieren keine  ausländischen Immobilien.  Alternativ wird eine Finanzierung  über eine Immobilie in  Deutschland im Sinne einer  Kapitalbeschaffung angeboten. Die Finanzierung über ausländische Bankinstitute  vor Ort ist grundsätzlich möglich und teilweise  sinnvoll. Da Zinskonditionen, Vertragsbedingungen  und die Anforderungen an den Kreditnehmer  oftmals von deutschen Standards  abweichen, ist es wichtig, sich vor Ort durch einen Rechtsbeistand unterstützen zu lassen.  Der Kauf speziell von Ferienimmobilien sollte  durch einen hohen Eigenmitteleinsatz gedeckt  sein.

089 41 41 88 800 Anfahrt