Wann ist es sinnvoll über eine Investition in Pflegeimmobilien nachzudenken?

Ist eine Pflegeimmobilie eine interessante Alternative zur klassischen Kapitalanlage?


München, 29.04.2017

Gerade in der heutigen angespannten Marktsituation bei Wohnimmobilien prüfen Anleger Alternativen, zu denen auch Pflegeimmobilien gehören. Grundsätzlich erwerben Sie bei diesem Anlagekonzept das Eigentum an einer Wohnung/einem Apartment, welches zumeist von einer Betreiberfirma mit garantierter Miete, langfristig angemietet und pflegebedürftigen Mietern zur Verfügung gestellt wird. Die Vorteile einer Investition in diese Anlageform liegen in planbaren Mieteinnahmen und höheren Renditen, als dies bei herkömmlichen Mietobjekten der Fall ist. Zudem gibt es einige Möglichkeiten, staatliche Zuschüsse in Anspruch zu nehmen. Nachteilig ist eine mangelnde Flexibilität, da Sie nicht frei in der Mieterwahl sind. Es kann weiterhin eine Unsicherheit bzgl. der wirtschaftlichen Situation der jeweiligen Betreiberfirma/Mieter bestehen und die Finanzierung mit Fremdkapital ist nur eingeschränkt möglich. Zudem treffen Sie bei einer  Veräußerungsabsicht auf eine eingeschränkte Käufergruppe, was einen Verkauf erschweren kann. Pflegeimmobilien sind für diejenigen Anleger interessant, die einen hohen Eigenkapitalanteil einbringen wollen, die langfristig orientiert sind oder die die Immobilie für eine spätere Eigennutzung bzw. die Nutzung durch Angehörige erwerben wollen.

089 41 41 88 800 Anfahrt