Was ist der beste Weg zum maximalen Verkaufserlös meiner Immobilie?

Selbstverkauf oder Makler? Was ist der beste Weg zum maximalen Verkaufserlös meiner Immobilie?


München, 24.12.2016

In der heutigen Zeit können Immobilienverkäufer gerade in Städten wie München nie da gewesene Verkaufserlöse erzielen. Die Gründe hierfür werden in den Medien landauf, landab diskutiert. In den letzten Jahren ist durch das Angebot entsprechender Internet-Portale und -Plattformen die (gefühlte) Transparenz der Angebote und erzielbarer Preise für Immobilienbesitzer stark gestiegen. Selbstverkäufer finden in entsprechenden Foren mannigfaltige Beiträge, die „den“ Immobilienverkauf erläutern und erklären, in denen der Immobilienverkauf als Leichtigkeit erscheint. Um sein Objektangebot zu inserieren und mögliche Käufer zu finden, bieten sich Internetportale, soziale Medien aber auch das engere und weitere persönliche Umfeld an. Für das Erzielen eines maximalen Verkaufserlöses scheint es noch ein wenig verkäuferisches Geschick zu benötigen, um den besten Käufer zu sondieren und diesen für seine Immobilie zu gewinnen. Wer die notwendige (Frei-)Zeit aufwenden kann und will, der kann beim Selbstverkauf den maximalen Verkaufserlös erzielen.

Woran scheitern Selbstverkäufer häufig bzw. worin kann der Mehrwert in der Beauftragung eines professionellen Maklers liegen?

Viele Selbstverkäufer scheitern daran, dass sie die Schwierigkeit und die Komplexität der oben genannten Punkte unterschätzen. Die Vorteile der Beauftragung eines Maklers liegen in speziellen Kompetenzen, die er für den Verkauf einer Immobilie mitbringt:

Es benötigt ein ausgeprägtes und tiefes Fach- und Marktwissen und auch eine gewisse Portion Bauchgefühl, um den maximalen Verkaufserlös mit entsprechenden sachverständigen Verfahren zu ermitteln. Die reine Internetrecherche reicht nicht aus. Auch kennt ein Profi die für die Vorbereitung eines Verkaufs benötigten und rechtlich geforderten Unterlagen. Ein guter Makler weiß, wie sich die Immobilie um den besten Käufer bewerben sollte und dass es hierfür einerseits eine perfekte Objektaufbereitung und andererseits moderne Technologien und Maßnahmen der Objektdarstellung benötigt. Ein Makler ist Berater und Ideengeber und macht Vorschläge, welche Maßnahmen zielführend sind, um den maximalen Effekt – sprich Erlös – zu erzielen.

Die Phase des Verkaufs und der Besichtigungen ist die wichtigste und zeitintensivste Phase. Hier entscheidet sich, ob der Käufer zum einen Gefallen findet und ob er zum anderen auch bereit ist, den gewünschten Kaufpreis zu zahlen. Ein guter Makler ist auch ein guter Verkäufer, erkennt Bedürfnisse des Käufers und geht auf diese ein. Hierbei kommt dem professionellen Immobilienvermittler neben seiner Menschenkenntnis, seinem verkäuferischen Gespür noch eines zugute: er ist nicht emotional mit dem Objekt verbunden. Er argumentiert und verhandelt objektiv, seriös und dient als Mittler zwischen Verkäufer und Käufer.

Viele Selbstverkäufer werden vom Faktor Zeiteinsatz stark überrascht, den ein Verkauf einer Immobilie mit sich bringt. Aus unserer Sicht ist der Verkauf ein Projekt, das sich je nach gewünschtem Kaufpreis und Rahmenbedingungen über mehrere Monate vom ersten Verkaufsgedanken bis zur Übergabe an den finalen Käufer zieht. Hier ist Flexibilität und ein hoher Zeiteinsatz gefragt, wenn der beste Preis erzielt werden soll. Der schnelle Verkauf an den Nachbarn ist selbstverständlich eine Option, aber ob dies zum maximalen Verkaufserlös geschieht, ist fraglich. Ein Markttest ist aus unserer Sicht immer empfehlenswert. Jeder Verkauf ist individuell zu sehen und eine Ihrer wichtigsten Entscheidungen, da macht es Sinn, sich professionell begleiten und beraten zu lassen.

089 41 41 88 800 Anfahrt